Wohnmobil Ver- und Entsorgung in Kanada

Wohnmobil Ver- und Entsorgung in Kanada

Wo finde ich eine Dumpstation?

Eine Dumpstation oder Entsorgungsstation findest Du meistens auf einem Campground, bzw. Campingplatz. Manchmal gibt es öffentliche Entsorgungsstation an ganz verschiedenen Orten.

Wie finde ich eine Entsorgungsstation?

Ich selbst nutze die Android-App (sollte es auch für Apple geben) iOverlander. Hier sind freie Ver- und Entsorgungsstationen eingetragen und auch viele Campingplatze.

Ansonsten auf die Schilder an der Straße schauen. Es sind sind in Nordamerika sehr viele Campingplätze zu finden, denn das ist hier eine beliebte Art des Urlaubs

Kaschmir hilft bei der Entsorgung

Was kostet es?

Von 0 Euro bis 10 Euro habe ich bisher alles gesehen.

Wo frage ich?

Zunächst fahre ich den Campingplatz an. Meistens haben die vorne eine Rezeption. Ich frage nach, ob ich hier entsorgen dürfe und ob die Möglichkeit bestünde, frisches Wasser zu bekommen.

Dann erfährt man schnell den Preis und wo man hinfahren muß. Oft ist es direkt am Büro.

Es gibt auch Händler, wo man nachfragen kann. Die verkaufen dann RV’s (Recreational Vehicle – Freizeitfahrzeug, Erholungsfahrzeug). Die Schilder findet man oft genug.

Fragen bringt einen weiter und mir wurde immer geholfen. Und wenn es die Auskunft war, wohin ich weiterfahren sollte.

Hinweisschilder an einer Entsorgungsstation

Wie geht das nun?

Es ist nicht viel anders, als man es von Deutschland her kennt. Nur dass Grau- und Schwarzwasser in den selben Abfluß kommen. Der ist meistens in Beton eingegossen. Schlauch rein und schon geht sie los, die lustige Fahrt.

Ich habe mir vorab einen Schlauch und einen Verlängerungsschlauch besorgt, die ich an den Auslaß meines Wohnmobils anschrauben kann. Somit habe ich eine saubere Verbindung. Ich empfehle wenigstens 1,50 Meter. Durch den Beton kann man nicht so wahnsinnig nah dranfahren.

Die Toilettenkassette muß man dann mit geschickt in das verhältnismäßig kleine Loch reinkippen. Man will die braunen Jungs ja nicht auf der Betonplatte schwimmen sehen…

Der Wasseranschluß direkt an der Entsorgung dient in der Regel nur zum Spülen, ist aber kein Trinkwasser.

Hier findet man Trinkwasser

Frischwasser

Frischwasser ist meistens gesondert ausgezeichnet. Das Trinkwasser, ich erwartete „drinking water“ zu lesen, wird hier in Kanada mit „Potable Water“ bezeichnet. Das kennzeichnet das Trinkwasser und der Wasseranschluß war in Kanada genauso wie bei uns.

Einmal habe ich den Wasserdieb verwendet.

Müllentsorgung

Mülleimer findet man in der Regel direkt an der Entsorgungsstation. Andernfalls nachfragen!

Die Kanadier trennen den Müll. Die Plastikflaschen und Konserven gehören zusammen. Dann Papier. Oder Bananenschalen. Der Rest ist Restmüll.

Die leeren Trinkflaschen aus Plastik kann man auf einen Recylinghof bringen oder Entsorgen. Beim Recycling gibt es Geld für die Rückgabe. Das muß ich noch machen, ich sammele gerade fleißig.

Das System hier ist etwas halbherzig umgesetzt. So richtig Bock auf die Recyclinghöfe scheinen viele auch nicht zu haben. Ich teste das mal an.

Fazit

Eigentlich alles wie zu hause. Die klassischen „Stellplätze“ nur für Wohnmobile kennt man hier nicht wirklich.

Der Schlauch für die Abwasserentsorgung muß sein. Bloß nicht vergessen!

Hier in Kanada paßte mein deutscher Gardena Anschluß. Wasser marsch! Ist glaube ich 1/2 Zoll. Äh, oder war es 3/4 Zoll? Auf reisen habe ich immer 1/2, 3/4 und sogar 1 Zoll dabei. Und wenn nix geht, dann den Wasserdieb :-).

Wir fahren hier mit dem eigenen Wohnmobil. Wer ein Wohnmobil vor Ort mietet, der muß sich darüber weniger Gedanken machen, denn es sollte alles Notwendige „an Bord“ sein.

Maik

Gebürtiger Norddeutscher (Stade) Jahrgang 1974, gut abgehangen.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Uwe Oellerich (der Papa)

    Hallo Maik, alles was ich bisher in Deinem / Euren Blog gesehen und gelesen habe gefällt mir unheimlich gut. Freue mich schon auf die nächsten Episoden!

Schreibe einen Kommentar

Wenn Sie kommentieren, stimmen sie unseren Datenschutzbedingungen zu.